Space

Swamp

Wesermünder Geest

Routenbeschreibung
Space Swamp

Routen-beschreibung
Space Swamp

Im Schwarzen Loch irgendwo zwischen Bremen und Bremerhaven liegt der nördlichste Punkt der Route im Bargsmoor. Dem Orbit folgend geht es Richtung Osten durchs Königsmoor. Einmal bitte die Zeit vergessen und genießen. But don’t get lost in Space oder den tiefen des Moores. Weiter geht es sicher durch Wiesen und Wälder gen Süden bevor es mit einem Schlenker über Urgeschichtliche Hügelgräber (Neuzeitliche Friedhöfe mit Wasserquellen liegen auch an der Strecke) nach Garlstedt geht. Hier biegt der Orbit auf die verfallene Trasse der alten amerikanischen Panzereisenbahn, der wir für einige Kilometer folgen. Kurz vor Oldenbüttel verlassen wir das ehemalige Gleisbett und folgen der Route zurück in den Norden bis ins Heilsmoor. You want Moor? Statt schlechter Wortspiele geht’s auf feinstem Schotter entlang der Hamme ins Teufelsmoor nach Worpswede, was die treuen Orbiter:innen noch aus dem letzten Jahr kennen. Dieses Jahr tangiert der Orbit das Künstlerdorf, allerdings nur an der Westflanke und dreht sich weiter vorbei an fliegenden Fenstern zurück der Hamme entlang nach Osterholz-Scharmbeck. Nach etwas Roubaix feeling dürfte sich anschließend für viele der Kreis schließen und mit dem Bahnhof Bremen-Burg der Start und Zielpunkt erreicht sein. Ob Einstieg oder auf der Durchreise quert der Orbit die aus Wümme und Hamme entsprungene Lesum und führt durchs Werderland zur Moorlosen Kirche an die Weser. Zurück über die Lesum geht es anschließend über Schwanewede zum U-Bootbunker Valentin. Entlang der Weser lassen wir dieses Monstrum der Vergangenheit hinter uns und kehren – seine Mahnung nicht vergessend – zurück zum nördlichsten Punkt des Orbits.

0 km
Distanz
0 m
Höhenmeter

Highlight

Alte Bahntrasse, viele Moore und der Gedenkort “U-Bootbunker Valentin”

Gravel
60%
Asphalt
30%
Singletrack
10%
Fahrbare Zeit
99%
Hike Bike
1%
0 von 10
Schwierigkeitsgrad

Besonderheiten / Hinweise

Wenig Höhenmeter aber man sollte den Gegenwind nicht unterschätzen.

Nachfüllen

Es befinden sich genügend Supermärkte, Friedhöfe und Verpflegungspunkte an der Strecke.

Eins, Zwo, Risiko

Vorsicht bei Nässe! Die Strecke sollte nicht nach längeren starken Regenfällen gefahren werden, da in den Mooren die Wege dann nicht passierbar sein können. Bleibt im Moor zudem unbedingt auf den Wegen, fahrt vorsichtig und achtet die Natur.

Zudem Vorsicht bei km 107 (Startpunkt Bahnhof Bremen-Burg) dort führt die alte Bahntrasse unter der Westerbecker Straße hindurch. Hier links halten und unten bleiben. Zudem Vorsicht an dieser Stelle befindet sich ein Erdhügel mit steiler Abfahrt auf der Rückseite.

GPS-Track | Space Swamp

Orbit360 Scout

Manuel Warrlich

Räder | GIANT TCX, Look 965

Touren & Rennerfahrung | Transcimbrica, MB400, Bremen-Brocken-Bremen, eher eigene Touren und die ein oder andere kleine Challenge.

Kurzbeschreibung | Vive le Velo, mit viel Leidenschaft bei allem rund ums Rad. Ob auf der Straße oder querfeldein ob Ballern oder lange Touren. Selber fahren oder politisch. Das Fahrrad ist immer auch Lebensmotto.

ARE YOU IN?

Subscribe to the Orbit360 Newsletter and receive important news about upcoming races, new events, open registrations, results and more.

© 2020 Orbit360 GmbH